Story

Die Farbe des Geistes: Der Blaue Reiter und der deutsche Expressionismus

14.4.20

Die Farbe des Geistes: Der Blaue Reiter und der deutsche Expressionismus

Die Geschichte der deutschen Kunst und Kunstströmungen ist lang und faszinierend, wobei die führenden kreativen Köpfe dieses alten Landes immer wieder den Grundstein für einen Großteil des restlichen Europas legen. Es ist nicht schwer zu verstehen, warum dies so ist. Deutschland ist ein romantisches Land - von den dichten dunklen Wäldern bis zu den windgepeitschten Küsten, von den schroffen Bergen bis zu den Weinbergen im Süden, inspiriert das Land den Geist und elektrisiert den kreativen Impuls von Nord nach Süd und von Ost nach West.

Es sollte keine wirkliche Überraschung sein, dass der Expressionismus, die Erforschung des Geistes und die Ausgrabung der Seele, die in Farbe und Film verwirklicht wurde, seinen Ursprung, genau wie die Romantik, in Deutschland hat. Der Expressionismus wurde zu einem der größten kulturellen Exporte des Landes, vor allem, als sich seine Heimat über den Atlantik nach New York verlagerte, wo er aufregende neue abstrahierte Formen annahm und die Moderne in atemberaubenden neuen Farben und Formen ergriff. Doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in der glühenden Hitze einer kühnen neuen Ära, die von hellen und schnelllebigen Ideen überflutet war, bildete sich der Expressionismus um eine kleine Gruppe deutscher Künstler, die entschlossen war, den Salon in ihrem Bild nachzubilden und gesellschaftliche Normen durch lebhafte, breite und auffällig farbige Pinselstriche herauszufordern. Der Name dieser Bewegung? Der Blaue Reiter.

Kunst auf der Suche nach Spiritualität

Der deutsche Expressionismus lässt sich nach Ansicht der meisten Kunsthistoriker in zwei getrennte Schulen unterteilen. Auf der einen Seite steht Die Brücke, die Elitetruppe der deutschen expressionistischen Künstler, die in urbaner Raffinesse und verzerrten figurativen Darstellungen schwelgt. Auf der anderen Seite steht Der Blaue Reiter, kleiner und doch internationaler, bescheidener und doch weitreichender, moderner und doch mit einer spirituellen Sehnsucht gegründet, die über die Jahrhunderte anhielt.

Im Herzen des Blauen Reiters finden wir einige der intellektuellen und künstlerischen Größen des 20. Jahrhunderts, was darauf hindeutet, wie mächtig und weitreichend diese kurzlebige Kunstrichtung tatsächlich war. Franz Marc, Wassily Kandinsky und Gabriele Münter waren die treibenden Kräfte hinter der Gruppe, jeder eine Größe der Avantgarde und jeder von ihnen gestaltete die Kunstwelt, wie wir sie heute kennen, neu. Neben diesen gefeierten Persönlichkeiten gehörten zu Der Blaue Reiter auch mehrere eingewanderte Künstler, jüdische Maler und frühe russische Filmemacher. Diese wahrhaft internationalistische Stiftung ermöglichte es der Gruppe, eine große Reichweite über mehrere Nationen hinweg zu erlangen, so dass die Avantgarde der Malerei weit über die geistige Heimat der Bewegung in München hinaus reisen konnte.

Sowohl Die Brücke als auch Der Blaue Reiter entstanden als Reaktion auf ein Gefühl der Entfremdung um die Jahrhundertwende innerhalb der deutschen Gesellschaft. Beide kämpften mit Vorstellungen von Identität, wohin dieses mutige neue Zeitalter führen würde und von der Rolle von Männern und Frauen in einer sich ständig verändernden Welt. Während Die Brücke jedoch von den Machenschaften und der Urbanisierung der italienischen Kunst und des Futurismus ausgeht, richtete sich Der Blaue Reiter auf das Ewige, das Geistige und die Geheimnisse der Seele aus. In diesem Sinne ist vor allen anderen ihre Bedeutung für das weitere Vorgehen der Kunst, und insbesondere der abstrakten Kunst, nicht zu unterschätzen.

Die Essenz der Farbe

Der Blaue Reiter verfügte über kein offizielles Manifest, kein offizielles Regelwerk und keine offiziellen Regeln und Skizzen zu ihren Zielen. Würde man jedoch anstelle eines Manifests nach etwas suchen, dann würde Kandinskys wegweisende Abhandlung über das Geistige in der Kunst perfekt passen. Kandinskys phänomenale Auseinandersetzung mit dem psychologischen und spirituellen Zweck der Malerei, die zeitgleich mit der Entstehung des Blauen Reiters geschrieben wurde, kristallisierte die abstrahierten und farbbasierten Absichten der Bemühungen der Gruppe heraus und schaffte Ideen, die sich wie ein Lauffeuer unter der europäischen Avantgarde verbreiteten.


Im Mittelpunkt der Ideen von Der Blaue Reiter stand die Vorstellung, dass Farbe weit mehr ist als das, was das Auge sieht. Tatsächlich waren Kandinsky und Marc auf die Vorstellung fixiert, dass Farben spezifische spirituelle Werte und feste Bedeutungen aufweisen (etwas, das durch Kandinskys Arbeit mit dem Bauhaus weiter gefestigt wird) und dass diese Bedeutungen verwendet werden können, um das Geistige über das Medium Farbe zu kommunizieren. Für die Bewegung hatte die Farbe Blau eine kraftvolle und tiefe Bedeutung und auch deren Name wurde vom Titel eines Bildes abgeleitet, das dies perfekt symbolisierte: Der blaue Reiter. Mit seinen reichen Blautönen, die abstrakt verwendet werden, um die spirituelle Entwicklung der Figur und die symbolische Entwicklung des gleichnamigen Reiters zu bezeichnen, wurde das Bild in vielerlei Hinsicht zum Ersatz für ein Manifest an sich.

Die Musikalität der Malerei

Der Expressionismus in der Kunst ist unter anderem die Suche nach einer Sprache, durch die die Seele sichtbar werden kann. Das Deutschland des frühen 20. Jahrhunderts war nicht nur eine reiche Zeit der Malerei, es war auch eine Zeit, in der der Bereich der Musik völlig neu konzipiert wurde, um durch die Kunst neue Ausdrucksmöglichkeiten zu erreichen. So versuchte Der Blaue Reiter bewegende Parallelen zwischen ihren Leinwänden und den musikalischen Kompositionen zu ziehen, die in künstlerischen Kreisen erforscht und entdeckt wurden und glaubte, dass die zeitgenössische Musik der Zeit das Einzige war, was der Verwirklichung ihrer eigenen Ideen und Konzepte nahe kam.

Diese Zeichnung von Parallelen zeigt sich in den Titeln vieler Gemälde des Blauen Reiters, die gemeinhin als „Improvisationen", „Etüden" und „Kompositionen" bezeichnet werden. Große Teile ihrer Werke befassen sich mit der Idee der Synästhesie, der Verschmelzung und dem „Übergreifen" der Sinne. Tatsächlich wurde Musik als die ultimative Abstraktion von Kandinsky angesehen, der ihre Immaterialität und Kraft bewunderte, Emotionen zu manipulieren und Erinnerungen wachzurufen.

Der dauerhafte Einfluss einer fast vergessenen Bewegung

Der Blaue Reiter war kurzlebig, denn er wurde durch die Schrecken des Krieges in seiner Blütezeit abgeschnitten und durch die berauschenden Höhen, die seine Gründungsmitglieder in Zukunft erreichen würden, ersetzt. Kandinsky formierte später mit dem Bauhaus die Welt in spannenden modernistischen Formen neu und erkundete zusammen mit Freund und Mentor Carl Jung und über das Medium, seiner späteren wirklich bahnbrechenden Kompositionen, das Funktionieren der Seele. Franz Marc beschritt eine ähnliche Laufbahn und erlangte in der neuen Welt durch seine farbenfrohen und augenöffnenden Naturgemälde wahren Ruhm. Doch für einige kurze Jahre im zweiten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts legte diese kleine und intime Gruppe von spirituell suchenden Künstlern ein Fundament, auf dem so viele andere aufbauen konnten.

Aufgrund seiner internationalistischen Ausrichtung und seines multikulturellen Aufbaus, mobilisierte Der Blaue Reiter unterschiedliche Avantgarde-Gruppen in ganz Europa und in Russland. Seine Ideologie inspirierte deutsche expressionistische Filmemacher wie Murnau und Lang, deren Werke das Publikum auf der ganzen Welt gleichermaßen verblüfften und erschreckten. Ihre Wanderausstellungen standen Künstlern offen, die andere Bewegungen und Ideen erkundeten und zeigten Werke von Künstlern, die später an der Spitze des Fauvismus, des Kubismus und der russischen Avantgarde standen. In dieser Hinsicht verdient Der Blaue Reiter neben vielen anderen unsere Anerkennung, unseren Respekt und unseren Dank.

Christian Berlin und die Suche nach Perfektion

Bei Christian Berlin wissen wir, genau wie die deutschen Künstlerpioniere, dass Perfektion nur durch die Erforschung dessen, was unter der Oberfläche liegt, möglich ist. Deshalb haben wir die Welt und die Geschichte durchkämmt und nach Wirkstoffen und Methoden gesucht, die der Schönheit die Chance geben, durch die Haut zu leuchten. Indem wir das Bestehende unter der Haut nähren und die Essenz von Schönheit und Makellosigkeit identifizieren, ist es uns gelungen, das künstlerische Ideal zu nehmen, es zu destillieren und in Form von IRIS abzufüllen.

BESTSELLER

Premium
Skincare Set
Jetzt für 199 € Bestellen